Knowledge is a deadly friend….

…..if no one sets the rules. (King Crimson: Epitaph)

Das kann zumindest für Falschmeldungen, den sogenannten Fake News, gelten…!

Share of Voice Analyse der Versicherungsbranche in Deutschland

Die digitalen Medien, speziell die Sozialen Netzwerke, sind eine scheinbar unerschöpfliche Informationsquelle. Mit Informationen ist es jedoch wie mit Rohstoffen: Erst die ‚Weiterverarbeitung‘ der Information schafft den Mehrwert. Die systematische Erhebung und ökonomische Verwertung der Inhalte Sozialer Medien bezeichnet man als Social Media Monitoring. Da wir einen weitergehenden Ansatz verfolgen, verwenden wird den Begriff Digital Data Mining. Sinn und Zweck des Digital Data Mining ist nicht nur der Prozess der Informationsgewinnung in allen digitalen Medien und deren Weiterverarbeitung, also die Auswertung digitaler Medien nach relevanten Daten: Die wesentliche Zielsetzung des Digital Data Mining ist die Analyse digitaler Medien nach zugrundeliegenden Mustern, um die Vorhersagekraft digitaler Medien zu nutzen.

In einem ersten Schritt steht die ‚Datenschürfung‘ in den digitalen Medien. Diese Quellen werden nach den vorab definierten relevanten Suchbegriffen durchsucht, aggregiert und dann nach Relevanz für die weitere Untersuchung ausgewählt. Im zweiten Schritt folgt die Datenverarbeitung: Diese Datenquellen werden mit speziellen Programmen und Methoden ausgewertet, dazu zählen sowohl Verfahren der Inhalts- und der statistischen Analyse als auch Programmiersprachen wie Python.

Besonders wichtig ist es, die etablierten Arbeitsweisen der Sozialwissenschaften, respektive der Medienforschung, zu beachten, denn die Nutzer Sozialer Medien, aktiv wie passiv, stellen eine spezielle Zielgruppe dar und repräsentieren nicht zwangsläufig den Durchschnittskonsumenten von Produkten oder Dienstleistungen eines Unternehmens.

„Digital Data Mining hilft Managern dabei, die richtigen unternehmensrelevanten Entscheidungen schneller treffen zu können, als es aufgrund fehlender oder lückenhafter Informationen dem Wettbewerber möglich ist. So entstehen entscheidende Wettbewerbsvorteile.“

Die eigentliche Herausforderung ist aber die Komplexität und die Heterogenität der Daten: Die Reichhaltigkeit und Verfügbarkeit der Daten in den Sozialen Medien kann dazu führen, Quantität mit Qualität, Klasse mit Masse zu verwechseln. Die Sozialen Medien können eine Quelle wertvoller Informationen sein, aber mitunter auch nichts weiter als ein Jahrmarkt der Eitelkeiten.

Unser Ziel ist nicht nur, unseren Kunden wertvolle Information zu liefern, sondern wir wollen unsere Kunden mit auf eine Reise nehmen. Sie sollen unsere Arbeitsweise kennen lernen und nachvollziehen können. Daher müssen unserer Untersuchungsmethoden nicht nur höchsten wissenschaftlichen Standards genügen, sondern diese müssen auch stets für unseren Kunden transparent sein.

Sprechen Sie über die Möglichkeiten, die sich aus Digital Data Mining Analysen ergeben für Ihr Unternehmen mit Diplom-Kaufmann und Soziologen Dr. Christian Böringer.

Vereinbaren Sie gern gleich jetzt einen unverbindlichen Telefontermin
unter der Telefonnummer 0800 – 1000 1110 (Anruf kostenfrei).